hanfried informiert: Gerriet Cornelius bei der Logisitk-Initiative Hamburg

hanfried Vertriebsleiter Gerriet Cornelius referierte diese Woche auf Einladung der Logistik-Initiative Hamburg rund um das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG). Im Rahmen des „Logistik-After-Works“ des Verbandes lauteten die Fragen des Abends: Überlassungshöchstdauer, Informationspflichten, Vergütung der Zeitarbeitskräfte? – was kommt mit den Änderungen des AÜGs auf die Logistikbranche zu. Cornelius machte deutlich worauf beim Einsatz von überlassenem Personal zu achten ist. Der Zeitarbeits-Experte nahm sich Zeit für die Belange der anwesenden Gäste und konnte die Inhalte verständlich erläutern.

Stand den Gästen der Logistik-Initiative Rede und Antwort: Gerriet Cornelius

Gerriet Cornelius ist seit über 18 Jahren in der Branche tätig. Als Regionalbeauftragter des Arbeitgeberverbandes iGZ und Mitglied im Prüfungsausschuss für Personaldienstleistungkaufleute ist er über seine alltäglich berufliche Aufgaben hinaus in der und für die Branche engagiert.

hanfried steht seit jeher für offene Kommunikation und fühlt sich verpflichtet,  gerade in fachlichen Fragen als kompetenter Ansprechpartner für Kunden und Interessenten da zu sein. Im Rahmen „hanfried informiert“ gibt es in ununregelmäßigen Abständen Veranstaltungen zu aktuellen Themen rund um die Personaldienstleistungsbranche.

Um die Rolle Hamburgs als führende Logistikmetropole Nordeuropas weiter auszubauen, haben die Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die Hamburger Wirtschaft die „Logistik-Initiative Hamburg“ (http://www.hamburg-logistik.net/) ins Leben gerufen.  Über die Logistik-Initiative Hamburg werden Ideen, Anforderungen und Interessen der Unternehmen gebündelt. So können Wachstumshemmnisse gezielt identifiziert und abgebaut werden. Dazu zählt die Qualifizierung und Vermittlung von Arbeitskräften ebenso wie die Erschließung und Bereitstellung von Flächen, Immobilien und einer logistikgerechten Verkehrsinfrastruktur. Für ansiedlungswillige Unternehmen wird ein Ansiedlungsmanagement aus einer Hand angeboten.

Haben auch Sie Fragen zum neuen AÜG? Zögern Sie nicht, uns anzurufen. Sie erreichen uns unter 040 – 8 222 002 60.

Related Posts

Ihr Kommentar