Hanfried Niederlassung in Bremen besteht seit 10 Jahren

Nur unweit der Bremer hanfried Niederlassung direkt an der Bremer Schlachte, fand am Freitag die Mitarbeiter- und Kundenfeier zum 10-jährigen Bestehen des Hamburger Personaldienstleisters hanfried Personaldienstleistungen GmbH an der Weser statt. Mit inzwischen gut 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Kundeneinsatz ist der Standort der erfolgreichste Standort neben dem Stammsitz in Hamburg. Beliefert werden Kunden im Großraum Bremen „und umzu“ von Nienburg/Weser bis Oldenburg.

Seinerzeit war es die heutige Regionalleiterin Ute Dreyer, welche die die damals noch recht jungen Inhaber der hanfried GmbH bei der Gründung der ersten Niederlassung ausserhalb Hamburgs unterstützte. Hanfried begann sich seinerzeit von der reinen Studentenvermittlung, welche den Startschuss zur Gründung des Unternehmens im Jahr 2000 legte, weiter in Richtung eines Full Service Dienstleisters zu entwicklen. In seiner kurzen Ansprache hob Geschäftsführer Arne Östlind dann auch den persönlichen Beitrag hervor, den Frau Dreyer für das Unternehmen aber gerade auch für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den vergangenen Jahren über hanfried im Kundeneinsatz beschäftigt waren und häufig von dort direkt in Arbeitsverhältnisse bei Kundenunternehmen vermittelt worden sind, geleistet hat.

So war es ein weiteres Anliegen des Geschäftsführers, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervorzuheben, die für das Unternehmen im Kundeneinsatz beschäftigt sind. Naturgemäß kann kein Unternehmen ohne einsatzbereite und motivierte Mitarbeiter überleben und so lobte Herr Östlind vor allem diesen Spirit, den das Unternehmen jahrelang in Bremen erleben durfte. Stets flankiert von einem internen Verwaltungsteam um Niederlassungsleiterin Susanne Volkenborn in Bremen, welches durch Fachwissen und regionale Verbundenheit seinen ebenso wichtigen Beitrag geleistet hat, den entsprechenden Qualifikationen passende Kundeneinsätze zur Seite zu stellen.

Den sommerlichen maritimen Hintergrund bildete der Veranstaltungsort, die Alexander von Humboldt. Das 1906 in Bremen gebaute ehemalige Feuer- und Segeltrainingsschiff liegt mittlerweile als schwimmendes Hotel und Veranstaltungslocation an der Bremer Schlachte (https://alex-das-schiff.de).

Trotz des teilweise wechselhaften Wetters unterhielten sich Mitarbeiter und Kunden in angeregten Gesprächen bei Köstlichkeiten vom Grill.

Insgesamt war es ein gelungener Abend, der den passenden Rahmen zur Erfolgsgeschichte in Bremen bot.

So schloss dann auch Geschäftsführer Arne Östlind mit den besten Wünschen für die Zukunft und einem norddeutschen „Mast- und Schotbruch“ !

Mit diesen Kolleginnen und Kollegen an der Weser kann uns jedenfalls kein Unwetter schrecken.

 

 

Related Posts

Ihr Kommentar